Faszination Spinnen

16. Juli - 26. Oktober 2014

spinnen2Keine anderen Lebewesen erwecken in uns Menschen so widersprüchliche Gefühle wie die Spinnen. Je nach Kulturkreis schwanken die hervorgerufenen Emotionen zwischen Faszination, Angst, Vergötterung oder Verteufelung. Vor allem in christlich-westlichen Kulturen ist die Angst vor den achtbeinigen Krabbeltieren verbreitet. Dass es sich bei den Spinnen jedoch in erster Linie um interessante und in der Regel völlig harmlose und friedliche Geschöpfe handelt, kann man nun bei uns im Naturkunde-Museum erleben.

spinnen3In 40 naturnah eingerichteten Terrarien werden verschiedene Arten besonders großer Vogelspinnen präsentiert. So erreicht das Exemplar der südamerikanischen Riesenvogelspinne mit dem lateinischen Namen Theraphosa leblondi bei ausgestreckten Beinen eine Länge von 20 cm! Aber auch diese stattlichen Arten sind beileibe keine Killer, auch wenn die Vogelspinne in dem James-Bond-Film "Dr. No" dem Geheimagenten den Angstschweiß auf die Stirn treibt. Der Biss einer Vogelspinne ist in aller Regel nicht schlimmer als ein Wespenstich. Nichts befürchten müssen also jene Mutigen, die sich eine der friedlichen Vogelspinnen auf die Hand setzen lassen. Vor allem die jüngeren Ausstellungsbesucher reißen sich geradezu darum und beschreiben das Tier als weich und samtig.

spinnen1Andere der Terrarienbewohner sind da schon wesentlich gefährlicher. Denn außer Spinnen sind auch noch Skorpione zu sehen. Der Sahara-Dickschwanzskorpion kann in bestimmten Regionen Nordafrikas nicht selten für Todesfälle verantwortlich gemacht werden. Für Überraschung unter den Besuchern sorgt regelmäßig ein Terrarium, in dem man sehen kann, dass Skorpione unter ultraviolettem Licht grell leuchten. Dieser Effekt wird durch bestimmte Mineralisierungen im Chitinpanzer der Tiere hervorgerufen. Erstaunen wecken auch die wurstdicken, rund 25 cm langen Tausendfüßer, die in den tropischen Gebieten Afrikas zuhause sind. Faszination SpinnenIm Gegensatz zu den Skorpionen dürfen diese harmlosen Tiere ebenfalls berührt werden.