Biodiversität in Entenhausen

Tiere aus einem parallelen Universum
verlängert bis 17. Februar 2013

Haben Sie schon einmal vom Gurkenmurkser (lateinischer Name: Ciller gurcae) gehört, und welch verheerende Schäden dieses zur Ordnung der Käfer gehörende Insekt der Gurkenernte zufügen kann? Oder wissen Sie, daß der Grauenhafte Vielfuß (Multipes horridus) trotz seines furchterregenden Namens eigentlich völlig harmlos ist? Nein? Dann hatten Sie sicher auch noch keinen Orakelstör oder Hasenzahnhai an der Angel oder sind auf einem Latschpferd geritten. Es wird also höchste Zeit für Sie, in das Naturkunde-Museum zu kommen, um diese Bildungslücke zu schließen. Dort erfahren Sie bis zum Ende dieses Jahres mehr über jene (und viele andere) Tiere, die in dem unserer Welt parallelen Entenhausener Universum Stella anatium ihr Wesen und Unwesen treiben.

Aus einem Kunstprojekt von Schülerinnen und Schülern des E.T.A.Hoffmann-Gymnasiums Bamberg zeigen wir Ihnen außerdem Modelle der Entenhausener Tiere sowie faszinierende "Schattenfiguren". Eine eigene Außtellungswand beschäftigt sich ferner mit der "Ordnung des Lebendigen".

Eine Ausstellung des Naturkunde-Museums Bamberg und D.O.N.A.L.D. (Deutsche Organisation der nichtkommerziellen Anhänger des lauteren Donaldismus)